40 Jahre Eintracht-Fanclub

17.10.2015 Peter Fischer, Präsident des Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt, machte anlässlich des 40-jährigen Jubiläums des Eintracht-Fanclubs in Merenberg, Station in der dortigen Mehrzweckhalle und beantwortete den Fans im Rahmen einer Talkrunde viele Fragen.

Wie der Hahn im Korb. Der Präsident des Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt,                  Peter Fischer, bei den jugendlichen Fans des Eintracht-Fan-Clubs Merenberg.                 (Foto: Klaus-Dieter Häring)
Wie der Hahn im Korb. Der Präsident des Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt, Peter Fischer, bei den jugendlichen Fans des Eintracht-Fan-Clubs Merenberg. (Foto: Klaus-Dieter Häring)

Merenberg. 40 Jahre den Adler auf der Brust eines Sporttrikots, das bedeutet im heimischen Raum, seit 40 Jahren Fan des Bundesligafußballvereins Eintracht Frankfurt zu sein. Dies bedeutet gleichzeitig, sich selbst zu feiern und dies mit einer Fete in der Merenberger Mehrzweckhalle, die sich anlässlich dieses runden Jubiläums mit Vereinsmitgliedern, Mitgliedern befreundeter Eintracht-Fanclubs, aber auch mit Ehrengästen schnell füllte. Auf 750 Fanclubs kann die Frankfurter Eintracht verweisen. Der Merenberger Fanclub gehört indessen zu dem erlauchten Kreis von 120 Vereinen, die 40 Jahre und älter sind.

 

Mit viel Musik wurde der unterhaltsame Abend begonnen. Wolfgang Weyand übernahm dann die Aufgabe, die zahlreichen Gäste im Saal zu begrüßen und auf den Merenberger Chor „Lyra“ überzuleiten, der mit „Eintracht-Liedern“ die Stimmung zusätzlich anheizte. Für die Fans war es Animation, die vielen Schals in die Luft zu recken, um so die Sympathie für den Verein vom Main zu bekunden. Danach folgte eine lockere Talkrunde mit Eintracht-Präsident Peter Fischer und dem Fanbeauftragten Julian Schneider. Hier erfuhren die Gäste unter anderem, dass der Fanclub vor 40 Jahren im Lokal „Zum Weißen Roß“ nach einem Pokalspiel Eintracht Frankfurt gegen den MSV Duisburg in Hannover gegründet wurde. Danach entwickelte sich der Fanclub stetig und verweist derzeit auf 140 Mitglieder. Beide Gäste aus Frankfurt erinnerten in ihren Antworten auf die Fragen, die durch Wolfgang Weyand gestellt wurden, an die großen Erfolge der Eintracht. Darunter der Gewinn des UEFA-Cups und des DFB-Pokals.

 

50 Ehrungen


Nach den Grußworten der vielen Ortsvereine und Bürgermeister Reiner Kuhl wurden über 50 Ehrungen durchgeführt. Nach den Ehrungen für 10 und 25 Jahre Mitgliedschaft gab es auch zahlreiche Mitglieder, die von Beginn an dazu gehören. 40 Jahre Mitglied sind: Dieter Lemper, Heinz Bechtoldt, Gerhard Lemper, Jürgen Wenzel, Karl-Heinz Lippert, Gerhard Bußweiler, Bernd Orendi, Klaus-Dieter Stoll, Klaus-Dieter Lippert, Hans-Martin Langhof, Gerd-Uwe Molitor, Lothar Bruß und Norbert Schramp. Zu Ehrenmitgliedern wurden an diesem Abend Gerd-Uwe Kurz, Doris Schuld und Werner Gerber ernannt. Zum Gelingen des Abends trugen noch die Juniorinnen des Langendernbacher Carnevalvereins und mit einem zweiten Auftritt der Chor „Lyra“ bei.

(kdh)


Quelle: NNP.de, 17.10.2015